hampelstern-terzett
Hampelstern-Terzett
mit unbändiger improvisationsfreude widmen sich matthias wilhelm (tuba), achim zepezauer (kleininstrumente) und guido schlösser (zugriegelorgel) dessen kompositorischen kleinodien, die das bewußtsein erheitern, manchmal jedoch an den abgrund führen.  kurze geschichten von daniil charms, vorgetragen von matthias wilhelm, vervollständigen das programm.

"die hampelsterne, hampelblumen und hampelmänner durchschneiden ihre bindfäden" (hans arp)


the joy of improvising makes matthias wilhelm (tuba), achim zepezauer (little instruments) and guido schlösser (transistor organ) present schlösser’s compositional gems, sometimes amusing the mind, sometimes leading it to the abyss.
the program is completed by Wilhelm’s readings of short stories by russian writer daniil charms.
the word „hampelstern“ was coined by alsacian dadaist hans arp in 1920.
die neue single u.a. mit texten von daniil charms auf weißem vinyl:

"hören sie auf zu hamplen, diese künstler können das besser!" (Friedrich Küppersbusch)

das debut-album: HAMPELSTERN-TERZETT: Poisoned Fish auf 180g vinyl:

"Herrliche Platte - grad noch mürrisch gewesen, jetzt schon wieder am wackeln und wippen" (Tintin Patrone)

das schreibt die presse:

"geniale performance eines kuriosen trios. herne. das hampelstern-terzett kombiniert absurde literatur mit skurrilen geräuschen. am sonntag gastierten die drei musiker in den flottmann-hallen. es gibt noch originale. das hampelstern-terzett ist so eins. frontmann guido schlösser erinnerte in der reihe 'ambitionierte konzerte' an opi an seiner heimorgel. aber dieser opi war jünger, seine musik könnte auch beim super-mario-spiel aus der spielkonsole kommen und die korg cx-3 zugriegelorgel ersetzte die heimorgel. retro ist nicht nur der sound des terzetts, sondern auch das ganze auftreten inklusive grasgrünem karo-jackett und korrektem seitenscheitel. songs für hausfrauen und cowboys. einzelne melodien mit der rechten hand und ein paar akkorde, das reichte völlig und wirkte grandios, minimalistisch und absurd zugleich. so kam es, dass das publikum bei den ersten songs immer wieder laut lachte. das konzert bei flottmann unter dem motto 'frohgemut tut allen gut' war gespickt mit hitverdächtigen nummern. 'du treibst mit mir ein seltsames spiel' erinnerte an cha-cha-cha aus dem westdeutschen hausfrauensender. bunte assoziationen löste diese musik aus: 'low plains drifter' was ausdrücklich 'für westernfreunde' und zu 'robins in the tree-tops' konnte man sich 'die vögelchen vorstellen'. tubist matthias wilhelm und allround-perkussionist achim zepezauer am wirbelnden plastikschlauch spielten hier ein furioses duo. lustig und erstaunlich, wie man damit so exakte tonhöhen herstellen kann. skurrile perkussion ist achim zepezauers ding. er bearbeitete mit filz-schlegeln halbgefüllte flaschen, blubberte mit einem strohhalm in ein wasserglas, trat auf gummiquietschtiere, schlug die trommel oder die glocke und blies in die tröte. ein sehr ausgefeiltes geräusche- und klangspektrum: originell und urkomisch! gekrönt wurde die hampelstern-show von matthias wilhelms faszinierender rezitation einiger kurzgeschichten des russischen autors daniil charms. erzählt wird, in gepflegt absurdem stil, u.a. berichtet, wie ein mann nacheinander von fünf dachziegeln getroffen wird. der legende nach erinnerte charms' kleidung anfang des 20.jahrhunderts an sherlock holmes. deshalb die drei adretten jacketts der musiker? und setzt guido schlösser mit stücken wie 'boiled buick' das absurde erbe charms' musikalisch fort? fragen über fragen. gut so!" (nina schröder, waz)
das hampelstern-terzett auf facebook